Das Projekt


Mehrere tausend Geflüchtete sind in den letzten Jahren in die Region des Evangelischen Kirchenkreises Lennep gekommen, der die Kommunen Hückeswagen, Radevormwald, Remscheid und Wermelskirchen umfasst.
Die Integration dieser zugewanderten Menschen in unsere Gesellschaft ist eine Aufgabe mit hoher Priorität.
Es gibt einen großen Bedarf an kultursensibler Übersetzung und Vermittlung bei betroffenen Geflüchteten sowie auch bei Behörden, Institutionen, Vereinen und sozialen Diensten.
Um diesem Bedarf gerecht zu werden und die Verständigungslücke zu schließen, hat das Diakonische Werk das Projekt Integrationscoaching initiiert.

 

Die Integrationscoaches bzw. Sprach- und KulturmittlerInnen sollen die Rolle der Brückenbauer zwischen Flüchtlingen und den Institutionen, den Kirchengemeinden sowie  weiterer Akteure übernehmen, um zu einer gelingenden Integration beizutragen.

Für unsere Integrationscoaches gibt es  vielfältige Einsatzmöglichkeiten: Sie können etwa bei der Verständigung in Arztpraxen, in sozialen Einrichtungen und bei Behörden unterstützen. Dabei geht es um sprachliche und kulturelle Vermittlung, in der auch Themen wie Gesundheit, Erziehung oder behördliche Angelegenheiten sensibel näher gebracht werden.

 

Unser Projekt soll den erhöhten Bedarf im evangelischen Kirchenkreis Lennep unterstützend abdecken.